Informationen
Facebook Twitter Vimeo YouTube
Menü

Themenbereich: Umweltbewusstsein

IMG_8227

Bio-Käse, Bio-Milch, Bio-Nudeln, Bio-Joghurt, Bio-Chips – egal ob im Discounter oder Spezialitätenladen – Bio überall. Inwieweit aber ist der Konsum von Bioprodukten eine Frage unseres Portmonee und wie nachhaltig ist unser Konsum wirklich, egal ob Bio oder nicht? Handy hier, Computer dort, ein Schrank voller Klamotten, Auto mit 18 und was kaputt ist, wird neu gekauft? Welche Auswirkungen hat unser täglicher Verbrauch tatsächlich auf unsere Umwelt? Ist Bio alles? Was sagt der Preis meiner Lebensmittel über deren Qualität aus und wieso werfen wir Lebensmittel weg, wenn gleichzeitig fast eine Milliarde Menschen auf der Welt hungern?

In der Themenstraße „Wie bio bin ich wirklich?“ wollen wir gemeinsam der Frage nachgehen, welche Auswirkungen unser eigener Konsum auf die Entstehung globaler Probleme hat – Hungersnot, Atomkatastrophe, Erderwärmung – um nur eine wenige Folgen zu nennen. Welche Herausforderungen begegnen uns in einer Welt, die immer mehr zusammenwächst, in der 50% aller Menschen in Städten wohnen und Nahrungsmittel über den gesamten Erdball geflogen oder verschifft werden? Welche Möglichkeiten besitzen wir als Verbraucherin und Verbraucher, diesen Auswirkungen vor Ort zu begegnen, was hat Nachhaltigkeit mit Demokratie zu tun und was sagt mein ökologischer Fußabdruck eigentlich über mein Umweltbewusstsein aus?

Zu den Workshops:

„Urban Gardening“
„Alles bio oder was?“ Stadtrundgang zu Globalisierung und Konsum


Veranstalter in Zusammenarbeit mit



Förderer & Kooperationspartner