Informationen
Facebook Twitter Vimeo YouTube
Menü

Themenbereich: Baustelle Demokratie

IMG_8233

Bildungskrise, Sozialkrise, Wirtschaftskrise, Krim-Krise, Syrien-Krise, Nahost-Krise, Griechenland-Krise, Flüchtlingskrise – täglich sind wir konfrontiert mit den unterschiedlichsten „Krisen“. Ob in Deutschland, Europa oder der Welt – Krisen gibt es heute scheinbar überall und zu jedem Thema, manche erscheinen uns abstrakt, andere bedrohen uns unmittelbar. Doch was genau sind „Krisen“, woher kommen sie, was haben Krisen mit Demokratie zu tun und wie reagieren demokratische Systeme auf diese kritischen Situationen?

In dem Themenbereich „Die ständige Krisen – Baustelle Demokratie“ wollen wir uns mit der Wandlungsfähigkeit von demokratischen Systemen beschäftigen und uns die Frage stellen, welche Ziele Demokratie im 21. Jahrhundert verfolgt? Wer gibt den Ton in unserem Politiksystem vor? Geht alle Macht vom Volk aus? Welche Rolle spielen außerparlamentarische Organisationen und was bedeutet eigentlich „direkte Demokratie“? Wir wollen uns der Frage zuwenden, wie sich heutige Demokratien der Wahrung von Freiheitsrechten zuwenden. Kann ein demokratischer Grundgedanke militärische Auseinandersetzungen rechtfertigen? Gibt es einen weltweiten Hüter der Demokratie? Wann sind Krisen relevant und wann sollte man sich engagieren? Wie wird staatliche Überwachung in Zeiten von Edward Snowden und Julian Assange  gerechtfertigt, was ist die Aufgabe der Medien in Krisenzeiten? Und welche Rolle spielen diese Themen eigentlich für unser Leben und das unser Freundinnen und Freunde?

Zu den Workshops:

„MOVE! Alien_Nation“
Politisches Engagement von 1989 – 2015


Veranstalter in Zusammenarbeit mit



Förderer & Kooperationspartner